häufige Fragen

Ist das was für mich?

Natürlich. Jeder Mensch ist schön. Große, Kleine, Dicke und Dünne, Junge und Alte. Alle tragen eine ureigene Schönheit in sich. Ich versuche genau diese mit meinen Bildern einzufangen. Und Gedanken wie: „Bin ich fotogen..?“  „Meine Problemzonen..!“ „soll ich das wirklich machen?“ Vergiss das alles. Es ist mein Job als Fotograf dich bestmöglich ins Licht zu rücken.

 

Wie lange dauert ein Shooting?

Zeit ist zweitrangig, entscheidend ist das Ergebnis. Selbst wenn du „nur“ Bewerbungsbilder willst, ist es mir wichtig, daß du dich entspannt und ohne Druck vor die Kamera stellen kannst. Im Vorgespräch wird das Ziel vereinbart und dieses erreichen wir gemeinsam.

Für Bewerbungsbilder und Portraits solltest du etwa 1 – 2 Stunden (+/-) einrechnen. Bei Shootings mit Visagist und mehreren Kleidungswechseln kann das schnell mal 4 – 5 Stunden dauern.

 

Kann ich jemanden mitbringen?

Klar, kein Problem! Wenn sich die Person im Hintergrund aufhält und nicht stört. 😉

 

Wo findet das Shooting statt?

Das kann überall sein. Ein eigenes Studio besitze ich noch nicht. Es gibt aber einige Mietstudios in der Gegend, die ich nutze. Vorzugsweise in Freiburg oder Stuttgart. Ansonsten können wir auch bei dir Zuhause, draußen in der Natur oder sonst wo shooten. Ich besitze eine portable Blitzanlage und bin somit flexibel.

 

Was fotografierst Du?

Am liebsten Menschen. Meistens weiblich, aber nur weil sich die Männer nicht trauen. Auch Paare oder Freunde würde ich gerne ablichten. Sie müssen nur kommen.

 

Wie alt muss man für ein Shooting sein?

Am einfachsten ist es wenn du volljährig bist. Solltest du jünger sein, ist das kein Problem. In diesem Fall bestehe ich darauf, daß deine Eltern vorab informiert sind und ein Elternteil mit beim Shooting dabei ist.

 

Was kostet sowas?

Du trägst aussschließlich die Kosten für z.B.  Studiomiete, Visa oder Requisiten etc. falls hier welche entstehen sollten.Da ich das Fotografieren als Hobby betreibe und es mir ausschließlich Spaß machen soll, verlange ich für meine Zeit kein Geld. 

Was ich aber von meinem Model verlange ist Zeit. Nichts kann ein Shooting mehr zerstören als Hektik. Und DU musst es wollen! Ich mache mit niemandem Bilder, der dazu überredet wurde.

 

Auf welche Art bekomme ich die Bilder?

Die Bilder speichere ich nach Fertigstellung in einem Onlineordner ab, zu dem du die Zugangsdaten bekommst. Hier kannst du dir dann die Bilder in voller Größe und ohne Wasserzeichen runterladen. Somit hast du alle Möglichkeiten mit den Bildern umzugehen: Drucken lassen, in sozialen Medien veröffentlichen etc.

 

Werden die Bilder veröffentlicht?

Das ist mir natürlich am liebsten. Denn nur mit neuen Bildern kann ich wieder neue Modelle für mein Hobby finden. Ich werde mich jedoch immer vorher mit dir absprechen, welche Bilder ich veröffentlichen kann und welche nur für deine Augen bestimmt sind.

 

Sonst noch was?

Du und ich wollen beide gute Fotoergebnisse. Deshalb werden wir konzentriert arbeiten. Aber letztlich muss das Shooting vor allem Spaß machen. Dir und mir.

Das bedeutet: Dein Wohlbefinden hat höchste Priorität! Bitte sage mir sofort wenn irgendetwas dein Wohlgefühl verbessern kann oder dich was stört.

Meine Bilder „passieren“ in den meisten Fällen aus der gemeinsamen Arbeit heraus. Das heißt deine aktive Mitarbeit und deine eigenen Ideen sind genauso gefragt, wie die Lust am Experimentieren. Die besten Bilder entstehen wenn wir gemeinsam in einen „Flow“ geraten. Was immer du dafür brauchst – lass es mich wissen.

Ich werde alles dafür tun, damit du dich wohl und frei genug fühlst, um dich in Szene zu setzen, dich zu bewegen und auch zu schauspielern. Hilfreich ist dabei, wenn du im Vorfeld bereits mal vor dem Spiegel probiert hast, wie du auf den Bildern „rüberkommen“ willst.

 

Wichtig!

Als Model entscheidest du immer selbst über die Realisierung einer Bildidee hinsichtlich deines eigenen Schutzes von Gesundheit und Ethik. Ich respektiere deine Intim- und Privatsphäre, deshalb wirst du weder von mir, noch von irgendeiner anderen anwesenden Person angefasst. Es sei denn in Sonderfällen die im Rahmen der Umsetzung einer Bildidee notwendig sind.